Publikationen

ISIS-Institut e.V.

Institut zur interdisziplinären und interkulturellen Erforschung von Phänomenen sozialer Exklusion e.V.

Forschungsschwerpunkt 2017: Die interkulturelle Transformation akademischer Ausbildung als Beitrag zum Aufbau eines solidarischen Zusammenlebens in kultureller Vielfalt

Das ISIS-Institut fördert mit eigenen Publikationsreihen die Schaffung eines internationalen Forums zur kritischen Zeitdiagnose und zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Kulturen der Menschheit.

 

 

Concordia. Internationale Zeitschrift für Philosophie (CRZ)

 

Diese Zeitschrift wurde 1982 von Raúl Fornet-Betancourt und Alfredo Gómez-Muller in Paris und Aachen gegründet. Sie erscheint halbjährlich und fördert mit Beiträgen in Spanisch, Französisch, Deutsch und Englisch einen internationalen Austausch über die Aufgabe der Philosophie im Kontext der Gegenwart. Dazu tragen Interviews mit herausragenden Philosoph/-innen und Theolog/-innen der Gegenwart, Buchbesprechungen und Rezensionen sowie die Edition von Themenheften zur jüngsten Entwicklung der Philosophie in Afrika, Asien, Lateinamerika und Europa bei.

 

Zu den Themen der jüngsten Ausgabe von CRZ: siehe Concordia 72 (2017).

 

 

Concordia. Reihe Monographien (CRM)

 

Die zwei Jahre später gegründete Reihe fördert den interkulturell-philosophischen Austausch durch die Publikation von Dissertationen und Monographien. In dieser Reihe erscheinen die Dokumentationsbände zu den ersten Internationalen Seminare des Dialogprogramms Nord-Süd (1990-1996) ebenso wie zum II. und zum VII. Internationalen Kongress für Interkulturelle Philosophie. Monographische Studien geben Einblick in den jüngsten Forschungsstand zur interkulturellen Philosophie und zeigen Perspektiven für die Weiterarbeit auf.

Vgl. dazu die Übersicht über die bisher veröffentlichten Bände.

 

Zur Kurzpräsentation des jüngsten Ausgabe von CRM:

Band 71: Raúl Fornet-Betancourt, Elementos para una crítica intercultural de la ciencia hegemónica, Aachen 2017.

 

 

Denktraditionen im Dialog (DiD)

 

Die 1997 von Raúl Fornet-Betancourt gegründete Schriftenreihe biildet ein zentrales Forum für die Dokumentation der Internationalen Seminare des Dialogprogramms Nord-Süd sowie der Internationalen Kongresse für Interkulturelle Philosophie. In dieser Reihe werden ausserdem wichtige Monographien zur Interkulturellen Philosophie veröffentlicht.

 

In dieser Reihe sind u.a. erschienen:

DiD Band 42: Raúl Fornet-Betancourt (Hrsg.), Spiritualitäten und Religionen: Ihr Beitrag zur Gerechtigkeit und Erkenntnis in der globalen Gesellschaft. Dokumentation des XVIII. Internationalen Seminars des Dialogprogramms Nord-Süd, Aachen 2017

DiD Band 40: Raúl Fornet-Betancourt (Hrsg.), Bildungstraditionen, Spiritualität und Universität. Perspektiven zur interkulturellen Transformation akademischer Ausbildung. Dokumentation des XI. Internationalen Kongresses für Interkulturelle Philosophie, Aachen 2015

DiD Band 39: Raúl Fornet-Betancourt (Hrsg.), Zur Geschichte und Entwicklung der Interkulturellen Philosophie, Aachen 2015