ESCUELA INTERNACIONAL DE FILOSOFÍA INTERCULTURAL

INTERNATIONALE SCHULE FÜR INTERKULTURELLE PHILOSOPHIE

- EIFI -

Philosophie, Spiritualität, Gesellschaft.

Für ein plurales Zusammenleben in einer gemeinsamen Welt

- EIFI -

 

ein interkulturell-philosophisches Projekt

VISION

 

Die Schule wird vom Horiozont einer Menschheit her gegründet, die durch den interkulturellen Dialog versöhnt ist und in Frieden mit sich selbst und mit dem Kosmos die Erde bewohnt.

 

SCHWERPUNKTE

 

Die Tätigkeit der Schule richtet sich auf drei zentrale Themenfelder:

 

  • Philosophie

 

  • Spiritualität

 

  • Gesellschaft

 

ZIELSETZUNG

 

Die Schule intendiert, die Arbeit der interkulturellen Philosophie zugunsten eines epistemologischen und sozialen Gleichgewichts in der Welt zu unterstützen.

 

TÄTIGKEITSBEREICHE

 

  • Durchführung von Tagungen, Seminaren und Kongresssen

 

  • Beratung und Begleitung von Forschungsarbeiten

 

  • Lehr- und Forschungstätigkeit

 

  • Herausgabe von wissenschaftlichen Reihen

 

  • Aufbau einer Fachbibliothek

 

Spezifische Aufgaben und Ziele

 

  • Förderung einer interkulturellen Pädagogik und partizipativer Methoden

zur Unterstützung politischer Maßnahmen gegen Rassismus

 

  • Stärkung der kontextuellen Interkulturalität durch die Arbeit mit Gruppen

von Migrantinnen und Migranten sowie mit der einheimischen

Bevölkerung

 

  • Förderung des Dialogs von Europa mit seiner eigenen Diversität

 

  • Kritische Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der Technik und

Bereitstellung von Kriterien für Technologien, die den verschiedenen

kulturellen Kontexten angemessen sind

 

  • Einführung einer interkulturellen Lesart der Gender-Differenz und der

Leiblichkeit

 

  • Integration der Spiritualität als Quelle der Erkenntnis

 

  • Entwicklung des Begriffs vom „Guten Leben“ als transversale

Perspektive in den Ausbildungsprogrammen

 

  • Dekolonisierung der kulturellen Kategorien: Materie, Zeit, Energie,

Raum, Ästhetik...

 

  • Entwicklung verschiedener Philosophien des Raumes und der Zeit, ausgehend von nicht-dualen und interdependenten Welterfahrungen

 

  • Einsatz für eine inkarnierte Erkenntnis, welche die Sprache der Sinne, die Intuition und der Liebe einschliesst; unter Anwendung der Erfahrung als ein Kriterium für die Wahrheit

 

  • Erarbeitung eines symbolischen Denkens, das unserer Zeit und den Herausforderungen in jeder Kultur angemessen ist.

 

- EIFI -

 

ein interkontinentales Projekt

 

EIFI - Escuela Internacional de Filosofía Intercultural - Internationale Schule für Interkulturelle Philosophie - International School for Intercultural Philosophy - École internationale de philosophie interculturelle - wurde als gemeinnütziger Verein gegründet.Offizieller Sitz von EIFI ist die Casa d'Espiritualitat Sant Felip Neri, Barcelona.

 

Als physischer Ort ist das Haus der Spiritualität ein zentraler Ort, an dem die Aktivitäten seiner Mitglieder und der lokalen Zentren auf unseren Kontinenten konvergieren.

So bleibt EIFI offen für die Gründung lokaler Zentren.